Chirurgische Entfernung von Hauttumoren

Elektrochemotherapie

Elektrochemotherapie wird bei Hauttumoren wie dem Equines Sarkoid, Plattenepithelkarzinom oder Melanomen angewandt. Es handelt sich hier um eine antitumorale Therapie, die sowohl alleine als auch in Kombination mit einer chirurgischen Entfernung des Tumors anzuwenden ist.

Es wird ein für Tumorzellen tödliches Zellgift, wie Carbo-Platin oder Cis-Platin, subcutan unter den Tumor gespritzt und anschließend ein elektrisches Spannungsfeld in diesem Gebiet erzeugt. Dabei wird die Medikation um das 100-fache konzentrierter im Tumorgewebe angereichert.

Insgesamt sind 1- bis 4-malige Behandlungszyklen nötig, abhängig von der Größe des Tumors, um einen dauerhaften Erfolg zu erzielen. In der Regel erfolgt die Behandlung unter Kurznarkose.

Hier Bilderserien mit dem Verlauf vorher / nachher

HP-Elchemo vorher.JPG
HP-Elchemo vorher1.JPG
HP-Elektochemo Ende.jpg
Elektrochemo SchwarJasinUnAimee 21-04.jp