Dry Needles

Beim Dry Needling arbeitet der Therapeut mit Hilfe von myofaszialen Triggerpunkten, die durch den Einsatz von Akupunkturnadeln lokal aktiviert werden. Triggerpunkte sind lokal begrenzte Verhärtungen in der Skelettmuskulatur, die Schmerzhaftigkeit und Druckempfindlichkeit ausstrahlen. Das Therapieziel ist die Anspannung und Verhärtung entsprechender Muskelfasern zu reduzieren und lokale Durchblutungssituationen zu verbessern. Das daraus resultierende, sinkende Entzündungsrisiko ist ein gewünschter Effekt des Dry Needlings. Der myofasziale Schmerz wird entsprechend gelindert.

Dry Needle.jpeg