Erkrankungen des Magen-Darm Traktes

Kolik ist sicher eine der gefürchtetsten Erkrankungen des Pferdebesitzers, hier zählt oft jede Minute, auch nachts und am Wochenende. Gerne stehen wir Ihnen dafür 24h rund um die Uhr zuhause im Stall zur Seite. Diagnostisch stehen uns hierbei neben der klinischen und rektalen Untersuchung, sowie Nasenschlundsonde, die Punktion der Bauchhöhlenflüssigkeit, Messung von Hämatokrit und Totalprotein und auch der Ultraschall der Bauchhöhle des Pferdes zur Verfügung.

     

Während sich die klassische Kolik mehr auf den Darm bezieht, neigen Pferde ebenfalls dazu Magenprobleme zu entwickeln. Magengeschwüre in unterschiedlichen Bereichen des Magens und von unterschiedlichem Schweregrad, sowie Magenentleerungs-störungen und sogenannte Bezoare (Verdichtung von Futter oder anderen Bestandteilen wie z.B. Haaren im Magen, die das Pferd alleine nicht mehr auflösen kann) sind hier keine Seltenheit.

Die Gastroskopie in unserer Klinik kann bei entsprechender Symptomatik Klarheit schaffen. Hierbei wird ein Videoendoskop durch die Nüster bis in den Magen vorgeschoben und so der Zustand der Magenschleimhaut, der Füllungsstand nach 12h Futterkarrenz und die Motilität des Magens beurteilt. Eine Therapie kann anhand der gewonnenen Erkenntnisse nun viel gezielter erfolgen.

Endoskopie-3.jpg
Endoskopie-1.jpg
Endoskopie.jpg