Kehlkopf-Operationen

Kehlkopfproblematiken fallen dem Reiter häufig durch einen „Ton“ beim Reiten, therapieresistentem Husten oder Leistungsinsuffizienz auf.

Ursache für den Ton ist eine graduelle Lähmung des linken Stellknorpels des Kehlkopfes. Häufig betroffen sind großwüchsige Wallache. Therapeutisch wird in unserer Klinik eine sogenannte „Tie-back“- Operation inklusive Resektion der Stimmtasche empfohlen. Diese OP wird in unserem Hause durch Konsiliarchirurgen durchgeführt.

Des weiteren können Zysten im Bereich des Kehldeckels entfernt werden und Spaltungen oder chirurgische Entfernung von Schleimhautfalten bei Epiglottisentrapments („Kehldeckelverdeckungen durch Schleimhautfalten“) operiert werden.