Trächtigkeitsuntersuchung

16 Tagen nach der künstlichen Besamung Ihrer Stute ist es möglich eine aussagekräftige Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall durchzuführen. Hierbei ist es besonders wichtig eine Zwillingsträchtigkeit auszuschließen und den Besitzer über die weitreichenden Risiken aufzuklären. Dennoch ist es möglich, beim Vorliegen von zwei Fruchtanlagen eben nur einen gesunden Embryo heranwachsen zu lassen, um sowohl Stute, als auch Fohlen mit möglichst wenig Risiken auszusetzen. Die regelmäßige Untersuchung des Embryos ist bis zum dritten Trächtigkeitsmonat transrektal und später auch transabdominal durchführbar.

Wir betreuen Ihre Zuchtstute vom Zeitpunkt der Besamung bis hin zur Geburt.

info@horsedoc.de

Tel: +49 - 8106 - 20 966

Fax: +49 - 8106 - 20 967

Tierärztliche Klinik für Pferde

Dres. Adolphsen, Brems, Korn, Zengerling

Wolfesing 12, D- 85604 Zorneding